©SPS-Schimmelpilzsanierung

Sachverständiger für Schäden auf Grund von Feuchtigkeit oder Schimmel in Wohnungen und Kellerräumen


Monilia

 

Monilia ist eine Gattung der Schimmelpilze. Vertreter der Gattung Monilia verursachen Krankheiten zahlreicher Gehölze, die von Fruchtfäulen und Braunfäulen über Zweigsterben bis zu Blattflecken reichen. Monilia gehört zu den Schimmelpilzen, die Zellulose abbauen können. Daher ließ sich Monilia sp. auch aus Papier isolieren.  

Häufig findet man Monilia Arten auf Äpfeln oder Apfelprodukten. Die Moniliafäule des Obstes ist mit bloßem Auge an den konzentrischen, weißen, wulstartigen Ringen zu erkennen.

Die Monilia-Erkrankung bei Obstpflanzen v. a. Steinobst (Kirsche, Aprikose, Pflaume, Pfirsich) äußert sich als Spitzendürre der befallenen Zweige. Über eine Infektion der Blüten bei feuchtem Wetter führt der Schimmelpilz zum Welken der Blätter und lässt die Triebe von den Spitzen her absterben. Der Schimmelpilz dringt dabei durch die Leitbündel gezielt von der Blüte bis in die Zweige vor. Auch die jungen Früchte können befallen werden, sofern die Schale z. B. durch Insekten oder Hagelschlag verletzt ist. Dies ist vor allem bei Pflaume und Pfirsich von Bedeutung. Oftmals ist der Befall bei der Ernte noch nicht sichtbar. Bei einer Lagerung der Früchte hat der Schimmelpilz jedoch die Möglichkeit, sich weiter zu entwickeln. Der Befall zeigt dann eine typische schwarze Färbung der Früchte. Die Monilia-Krankheit kann zu bedeutenden Ernteausfällen bei Steinobst führen und ist die wichtigste Pflanzenkrankheit bei weichschaligem Kernobst.

Monilia kann auch den Winter überdauern und von infiziertem Fallobst oder abgefallenen, infizierten Zweigen im Frühjahr erneut auf die Obstbäume übertragen werden. Infizierte Früchte verbleiben auch zum Teil über den Winter am Baum. Daher ist es ratsam, infiziertes Obst nicht unter den Bäumen liegen zu lassen bzw. vom Baum zu schneiden und zu entsorgen. Infizierte Zweige sollten bis deutlich in den gesunden Teil zurückgeschnitten werden, da der Schimmelpilz sein fädiges Myzel auch im Inneren der Zweige noch fortsetzen kann.

Als Krankheitserreger beim Menschen spielen Monilia-Spezies eine eher untergeordnete Rolle. Sie können eine allergene Wirkung haben und in seltenen Fällen wurde von Infektionen der Hornhaut des Auges berichtet. Monilia gehört zu den asthmogenen Pilzen (Pilze, die Asthma erzeugen können).             

Zur Gattung Monilia gehören folgende Arten:      

  • Neurospora sitophila
E-Mail
Anruf